Fahren Sie mit der Maus über die Karte
 | Home | Inhalt | Karte | Download |

Spiegelglasschleiferei Neuwelt

Anno 1848 erwarb Christoph Pöhlmann aus Eschenbach das Schreck'sche Draht- und Hammerwerk Neuwelt, verkleinerte es und nahm 1853 eine Spiegelglasschleiferei in Betrieb.

Ab 1947 wurden die Gebäude von der Firma Schöbel und der Fa. Volkmann und Wolf als Produktionsstätte genutzt, bis die jetzigen Betriebsgebäude fertig gestellt waren.

Die Bilder zeigen die Gebäude von Warmensteinach her. Rechts ist die Staatsstraße zu erkennen, im Hintergrund ein kleines Stück der Bahnlinie.

Blick von Warmensteinach her. Rechts ist gut die noch ungeteerte Straße zu erkennen
Blick von Warmensteinach her. Rechts ist gut die noch ungeteerte Straße zu erkennen
Eine Aufnahme neueren Datums
Eine Aufnahme neueren Datums

Glaswanderweg - 95485 Warmensteinach im Fichtelgebirge / Bayern
©
www.warmensteinach.de | Urlaub in Bayern im Fichtelgebirge | 1997-2013