Fahren Sie mit der Maus über die Karte
 | Home | Inhalt | Karte | Download |

Kilchertenhütte

Am gleichen Ort wie die Steinachhütte stand von 1850 bis1947 die Kilchertenhütte. Besitzer waren u. a. Georg Herrman und später Fritz Herrmann. Auch heute (2007) noch existiert an anderer Stelle die Fa. Georg Herrmann e. K. (e. K. = eingetragener Kaufmann!), die sich mit der Verarbeitung von Glasstaub befasst. Sie konnte 2005 auf eine 175-jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Die Kilchertenhütte ging nach dem 2. Weltkrieg in der Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSteinachhütte auf. Das Gebäude wurde integriert (auf den Bildern an der dunkleren Dachfläche erkennbar), die gesamte Hütte vergrößert und den modernen Erfordernissen angepasst.

Bis zum Ende des ersten Weltkrieges wurden die Schmelzöfen nur mit Holz befeuert, weshalb sich riesige Holzstöße vor den Gebäuden befanden.

Kilchertenhütte mit Belegschaft Neujahr 1933.
Kilchertenhütte mit Belegschaft Neujahr 1933.
Auch hier beeindrucken die riesigen benötigten Holzmengen.
Auch hier beeindrucken die riesigen benötigten Holzmengen.
Perlenmacher bei der Arbeit rund um den Perlenofen.
Perlenmacher bei der Arbeit rund um den Perlenofen.

Glaswanderweg - 95485 Warmensteinach im Fichtelgebirge / Bayern
©
www.warmensteinach.de | Urlaub in Bayern im Fichtelgebirge | 1997-2013