Fahren Sie mit der Maus über die Karte
 | Home | Inhalt | Karte | Download |

Haselhütte

Die Haselhütte erhielt ihren Namen angeblich von den vielen sie umgebenden Haselnusssträuchern. Tatsache ist, dass die gegenüber liegende Wiese in alten Karten als Haselwiese bezeichnet wird.

Auch von dieser Hütte sind keine Aufnahmen bekannt. Mitte des 19. Jahrhunderts war Wolfgang Rabenstein, Bürgermeister in Warmensteinach, der Besitzer. Einer seiner drei Söhne (der jüngste wurde 1870 geboren) erhielt die Hütte. Dieser ließ sie aus mangelndem Interesse etwa um 1904 zu einem Wohnhaus umbauen. Man kann davon ausgehen, dass die Hütte bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts betrieben wurde.

Noch Jahre später konnte man auf dem umliegenden Gelände und in dem hinter dem Gebäude vorbeifließenden Rainbach Perlen finden.

Winteraufnahme von der Hellen Glocke aus. Links der Standort der ehemaligen Haselhütte.

Glaswanderweg - 95485 Warmensteinach im Fichtelgebirge / Bayern
©
www.warmensteinach.de | Urlaub in Bayern im Fichtelgebirge | 1997-2013