Fahren Sie mit der Maus über die Karte
 | Home | Inhalt | Karte | Download |

4 Kurpark - Einmündung Staatsstraße bei Glasmuseum

Unser Weg führt uns auf sandigem Weg weiter bachaufwärts. Rechter Hand folgen, gleich im Anschluss an den Kurpark, der Sportplatz, das Sportheim sowie die Sport- und Festhalle. In diesem Areal, wohl etwas näher zum Bach gelegen, stand im 19. Jahrhundert die Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMarquardthütte. Die Objekttafel hierfür befindet sich direkt vor der Sport- und Festhalle. Von hier aus sind es nur noch wenige Meter, bis wir erneut die Staatsstraße erreichen.

Nun können wir uns entscheiden, ob wir nach links abbiegen und auf einer rund einen Kilometer langen Schleife drei weitere Hütten- bzw. Glasproduktionsstandorte besuchen. Alternativ biegen wir rechts ab, überqueren die Staatsstraße und stehen vor dem Freizeithaus (Touristinformation). Hier lohnt sich ein Besuch des Warmensteinacher Glasmuseum.

Vor dem Gebäude befinden sich zwei große Übersichtstafeln. Die eine zeigt wiederum den Glaswanderweg im Warmensteinacher Bereich, der andere dokumentiert den Verlauf des kompletten Glaswanderweges von Weidenberg über Warmensteinach, Neugrün und Fichtelberg bis nach Bischofsgrün.

Vom Kurpark geht es immer an der Warmen Steinach entlang, an den Sportanlagen vorbei, Richtung Glasmuseum.
Die Übersichtstafel gibt Auskunft über den Verlauf des Glaswanderweges in Warmensteinach.Daneben die Objekttafel der Kilchertenhütte.
Die Übersichtstafel gibt Auskunft über den Verlauf des Glaswanderweges in Warmensteinach.Daneben die Objekttafel der Kilchertenhütte.
Nichts erinnert mehr an die früheren Glasbetriebe.
Nichts erinnert mehr an die früheren Glasbetriebe.
Eingebettet zwischen Warmer Steinach und Sportgelände führt der Weg Richtung Glasmuseum.
Eingebettet zwischen Warmer Steinach und Sportgelände führt der Weg Richtung Glasmuseum.

Glaswanderweg - 95485 Warmensteinach im Fichtelgebirge / Bayern
©
www.warmensteinach.de | Urlaub in Bayern im Fichtelgebirge | 1997-2013