Fahren Sie mit der Maus über die Karte
 | Home | Inhalt | Karte | Download |

Panoramastraße - Grünstein

An der Übersichtstafel können wir nochmals den Verlauf des  Glaswanderweges studieren. Links neben der Tafel mündete eine Waldstraße in die Panoramastraße ein. Ihr folgen wir leicht bergan steigend, bis, nach circa 600 Metern, rechts ein schmaler Steig abzweigt (Markierung beachten). Dieser Steig bringt uns nach weiteren 300 Metern zum Bocksgraben.

Der Bocksgraben ist ein geschichtsträchtiges Baudenkmal, auch wenn dies der normale Wanderer nicht auf Anhieb als solches erkennt.

Flott geht es nun immer entlang des ruhig dahin fließenden Bächleins. Fast  romantisch windet sich der Steig zum Teil durch Hochwald, zum Teil durch  niedrige Fichten und Buchen, bis er schließlich bei Grünstein erneut die  Panoramastraße erreicht. Diese überqueren wir, halten uns rechts und laufen  direkt auf das ehemalige Forsthaus zu. Kurz vor dem Gebäude zweigt unser  Weg links ab und nach wenigen Metern erreichen wir die Staatsstraße. Hier  heißt es aufpassen, denn ein paar Meter müssen wir der Staatsstraße folgen  bevor es rechts zum Grünsteinparkplatz geht und der Weg weiter Richtung  Neugrün verläuft. Doch hier beginnt bereits der Abschnitt Fichtelberg.

An seiner geraden Linienführung kann das geübte Auge erkennen, dass es sich beim Bocksgraben um keinen natürlichen Wasserlauf handelt.
An seiner geraden Linienführung kann das geübte Auge erkennen, dass es sich beim Bocksgraben um keinen natürlichen Wasserlauf handelt.
Ein gut ausgebauter Pfad führt fast ohne Gefälle Richtung Grünstein.
Ein gut ausgebauter Pfad führt fast ohne Gefälle Richtung Grünstein.
Bocksgraben
Bocksgraben
Bocksgraben
Bocksgraben

Glaswanderweg - 95485 Warmensteinach im Fichtelgebirge / Bayern
©
www.warmensteinach.de | Urlaub in Bayern im Fichtelgebirge | 1997-2013